Beiträge von DundG

    Beim Superb 1 ist das doch nur den rechten Sitz vorne raus , die Säulenverkleidungen raus , Sonneblenden und Griffe ab , dann den Himmel raus und schon ist man an der Antenne .

    Bestimmt kann man nicht so ohne weiteres den Himmel raus nehmen.


    @ Superbianer:
    So eine Reparatur oder Umbau ist erst mit Bilder und einer kleinen Beschreibung interessant und nachvollziehbar.
    Also, was muss zuerst ausgebaut werden und welche Schrauben sind wo zu lösen, u.s.w.


    Deshalb hilft so eine Beschreibung mit Bilder weiter. Zumindest für den der das nachmachen will/muss. :whistling:




    Gruß vom Dirk

    Du möchtest Leder ohne Chemie reinigen. Joa wird es bestimmt geben. Müsste man googeln. :SOS:
    Beim Lederzentrum.de gibt es sehr schöne Beschreibungen rund um dieses Thema.


    Ansonsten, der Lederreiniger von Lexol ist ganz gut.
    Egal was du dann nimmst, immer an einer kleinen Stellt ausprobieren wie das Produkt mit dem Material reagiert.
    Eine gute Übersicht hast du bei Lupus-Autopflege.de. Die haben eine große Auswahl von Produkten für alle Anwendungen.
    Ich nehme verschiedene Mittel von Lexol, Chemical Guys, ValetPRO, Koch Chemie und Meguiars.
    Also nicht alles auf einmal natürlich. Kommt immer auf das zu behandelte Objekt an.



    Gruß vom Dirk

    Die Zeit vergeht eben ziemlich schnell.
    Was heute noch Wirklichkeit war, ist morgen schon nicht mehr da. Äh, oder so.
    Das mit dem Roomster kann man nicht ändern aber der Farbe, na da lässt sich doch was machen.
    Neu lackieren oder eine Folie drauf. :blush465:


    Gruß vom Dirk

    Immer Ersatzteile in Erstausrüsterqualität nehmen. :thumbup:
    Ist schon schlimm genug wenn irgendwelche Kopien im Umlauf sind und bei dir verbaut werden. Das ist nicht schön. Nein, nein. Son Mist hatte ich schon. Brauch kein Mensch. :stop:


    Sicherheit geht vor Kosten!



    Gruß vom Dirk

    Also bei VW und Audi war das jedes mal so. Der Hersteller macht den Händlern ziemlich viel Stress und Druck. :boss:
    Man soll dann natürlich nur das Beste über diese Reparatur oder sonst was erzählen.
    Die Werkstatt bekommt „NUR“ Punkte, wenn du „SEHR“ Zufrieden warst.
    Das wird dann bewertet und es gibt eine Urkunde und ein Pokal...
    ...oder war das son buntes Papier mit Zahlen drauf. Na ja du weißt schon. :4563:


    Warum einige Werkstätten da nicht mitmachen? Tja, kann man sich irgendwie denken. Die sind aus dem System raus geflogen. :1236:


    Gruß vom Dirk

    Hallo mek,


    herzlich Willkommen beim SkodaTreff.


    An sich werden alle Neufahrzeuge mit synthetischem Longlifeöl ausgeliefert.
    Der Hersteller gibt die Spezifikation vor. Siehe Bedienungsanleitung.
    Je nach Motor lautet die Spezifikation dann bei variablen Service-Intervallen VW 504 00 oder VW 507 00
    und bei festem Service-Intervallen VW 502 00 oder VW 507 00.


    Also ich kann mir nicht vorstellen das dein Octavia mit mineralischem Öl (15W40) ausgeliefert wurde.


    Gruß vom Dirk

    So ich erwarte dann die ersten Erfahrungsberichte ab!! :fan:


    Au ja, ein Wettbewerb im Felgenputzen. :563:
    Machen wir jetzt auch eine Liste mit den Felgentypen und den Reinigungsergebnisse? 8o


    Wer als Erster fertig ist...
    ...oh Mist. Ich habe ja gar keine Felgen. ;(


    Gruß vom Dirk

    Soll ich euch jetzt was trauriges mitteilen?
    Ich hätte so gerne etwas wo ich die Sicherung herausnehmen könnte. Aber leider ist in meiner Garage immer noch kein Auto zu finden. Dem Händler habe ich noch bis zum 10.03. Zeit gegeben. Danach wird der Vertrag gelöscht. Was das heißt könnt ihr euch ja vorstellen.
    Leider scheint Skoda meine scheinbar „spezielle“ Bestellung einfach zu ignorieren.
    Wie kann man aber auch nur als Kunde bestimmte Wünsche äußern. Tztz.
    Nur, wenn ich den Wagen nicht so bekomme wie bestellt, wird es leider gar kein Skoda geben.


    :aggro:


    Es grüßt traurig aber in voller Hoffnung das Kundenwünsche erfüllt werden.
    Dirk

    Und wer kein Hochdruckreiniger hat, nimmt einen Felgenreiniger, Schwamm, Felgenbürste und eine Zahnbürste.
    Mit dem Reiniger die Felge einsprühen, einen Moment warten und dann mit den Bürsten die Felge reinigen.
    Danach mit viel Wasser abspülen.
    Ist dann auch wie „Neu“. Dauert nur länger. :whistling:


    Gruß vom Dirk

    Das mit dem Tagfahrlicht ist auch wieder so eine Sache.
    Es gab mal einen Schalter im Sicherungskasten. Da konnte das Tagfahrlicht tatsächlich manuell aus und eingeschaltet werden.
    Kein Witz. Hier der Link.


    Ab, ich glaube Model 2014, geht das über dem Blinkhebel. Steht in der Bedienungsanleitungauf Seite 43 oder so.
    Und die Sicherung. Natürlich. :luck:
    Welch normale Autofahrer zieht den freiwillig eine Sicherung? Da kann man sich wieder nur am Kopf packen. 8|
    Aber, da haben wir es wieder. Wie schon bei der Batterie und anderen Dingen, hat der Hersteller wieder mal eine Einsparung unbemerkt vom Kunden am Produkt durchgeführt. Weniger Material zum gleichen Preis.
    Au man, ich glaube ich werde Autohersteller... :boss:



    Gruß vom Dirk

    Die CTEK - Batterieladegeräte sind dafür sehr gut geeignet.
    Ich habe alle meine Fahrzeuge immer nachladen müssen. Kurzstrecke! Da war und ist von Audi bis Mercedes und Opel alles dabei.


    Leider werden die Batterien immer schlechter und die Lichtmaschinen immer schwächer.
    Die Hersteller sparen jeder Cent bei der Konstruktion.


    Bei einer nicht „normaler“ Nutzung eines Fahrzeug, können kleine Unregelmäßigkeit in der Ladung der Batterie führen. Die Lichtmaschine lädt eine Batterie eben nur mit sehr geringem Strom! Wenn dann noch starke Verbraucher an sind, geht sowieso kaum noch Saft in die Batterie. Das summiert sich über einen bestimmten Zeitraum und irgendwann ist die Batterie nicht mehr fähig sich voll zu regenerieren. Es tut mir leid, aber es ist wirklich so.


    Lest bitte selber bei Wikipedia – Starterbatterie.


    Daher geht nur: du „musst“ dein Fahrzeug normal benutzen.
    Jetzt müssen wir nur noch herausfinden, was „Normal“ ist.
    Dann wird die Batterie ein Leben lang...



    Gruß vom Dirk