Skoda Yeti schon 2008

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Skoda Yeti schon 2008


      Skoda wird die Markteinführung der Modelle Yeti und der Skoda-Variante des VW Up um jeweils ein Jahr vorziehen, sagte der bisherige Skoda-Chef Detlef Wittig gegenüber auto motor und sport.

      So werde das Crossover-Modell Yeti nicht erst wie geplant 2009, sondern schon 2008 auf den Markt kommen. Außerdem werde Skoda seine Variante der auf der IAA vorgestellten VW-Studie Up schon 2010 in den Handel bringen.

      Wrap-around-Design nennt Skoda das Styling des Wagens und bezieht sich dabei auf die weit herumgezogene Frontscheibe und die verkleideten A-Säulen. Auch die Dachabdeckung soll ein Charakteristikum künftiger Skoda-Modelle werden.

      Skoda betont, dass die Gestaltung der Studie Yeti auf jegliche aggressive Attribute verzichte und damit einen wohltuenden Kontrast im Feld der üblichen SUV und Geländewagen markiere.

      Dennoch gelang es den Designern, das Auto sehr robust erscheinen zu lassen, was vor allem an den farblich abgesetzten Stoßfängern und der schlichten, geraden Linienführung liegt.

      Wie seine Konkurrenten auch, soll der Yeti sowohl geländetauglich ausgelegt werden, als auch eine gute Figur machen auf befestigten Straßen.


      Quelle: autohaus-habinghorst.de
      ""