Rechtsziehen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rechtsziehen

      Mein, vor 2 Wochen, gebraucht erworbener Fabia Combi Sport Automatik 1,2 L TSI Baujahr 2011, mit 62.000 Km, zieht im "stop and go" Verkehr sehr stark nach rechts. Im fließenden, schnellen Verkehr nur leicht.Der Reifendruck ist ok. woran kann das liegen?

      ""
    • Ahoi Tommytomtt.
      Ja sorry erstmal daß ich mich erst jetzt wieder melde.
      Du fragst welche Reifen ich aufgezogen habe.
      Es sind 205/45R16 83W von Dunlop.
      Mittlerweile bin ich zur, meines Erachtens, richtigen Erkenntnis gekommen, dass die Spur verstellt ist. Der linke Vordereifen zeigt außerdem, Innenseitig einen höheren Verschleiß auf. Sprich er nutzt ungleichmäßig ab. Am Samstag habe ich einen Termin beim Fachbetrieb zum Spur einstellen. Danach werde ich dann die ungleichmäßig abgefahrenen Vorderreifen mit den hinteren tauschen. Das kann man doch bedenkenlos machen oder?

    • Hallo

      Danke für die Info von den Rädern. Wäre mal intressant zu wissen ob es nach dem Spur einstellen weg ist das schief ziehen. Die Räder von vorne nach hinten tauschen ist kein Problem , nur links und rechts tauschen geht nicht so einfach , da die Dunlop bestimmt eine Laufrichting haben. ;)
      Grüße
      Tommytomtt

      Einfach mal DANKE sagen.

    • Klar werde ich Bericht erstatten wenn die Spur vermessen und wenn's daran gelegen hat (Rectsziehen ) neu eingestellt worden ist. Am Samstag weiß ich mehr und ich hoffe es ist dann mit dem Wechseln der ungleichmäßig abgelaufenen Vorderräder auf die hintere Position erledigt. Ne teure Reparatur ist nach der Neuanschaffung des Fabias jetzt einfach erstmal nicht drinn. Vor allem weil wir im Sommer auch noch etwas anderes vorhaben. Dazu aber in einem neuen Thema welches ich dann wohl übernächste Woche "hier" einstellen werde, mehr.

    • So, da man Werkstatttermine seit neusten so zeitgleich wie Facharzttermine bekommt hier und jetzt die Fortsetzung vom "nach rechtsziehenden" Skoda Fabia. Also die Spurvermessung hat ergeben, dass die vorgegebenen Werte von Skoda, zu 100% vorliegen. Also Spur ist ok.
      Die danach fortgesetzte Ursachenforschung hat mich dann zum Bremsenfunktionstest gebracht. Auch hier alles im grünen Bereich.
      Da die Schlappen von 2011 sind und laut der Erzählung vom Vorbesitzer einer von den vorderen Reifen einen Nagel/Schraube verinnerlicht hat und er ihn hat reparieren lassen, habe ich jetzt zwei neue Gummis bestellt.
      Es konnte sich auch keiner der Fachkräfte erklären, warum der linke Vorderreifen, innenseits, mehr Abrieb aufweist als auf der Lauffläche, bzw. der rechte Reifen diesen Mangel nicht aufweist.
      Das "räuspern" beim Kickdown ist die letzten Wochen nicht mehr wahrnehmbar. Also......ich denke mal, dass wenn ich die neuen Schlappen draufhabe alles im grünen Bereich ist und wir bedenkenlos unsere 3000 Km Sommerurlaub abreißen können.

    • Hallo

      Danke für die Information. Ja das mit den Facharzttermine und den Fachwerkstatttermine ist ziemlich ähnlich habe ich auch schon mitbekommen. Erst wenn sich nichts mehr dreht geht es schneller........ Du sagst ein Reifen ist innen mehr abgefahren und die Achse würde stimmen ? Entweder ist die Achse erst vor kurzem eingeestellt worden , oder ein anderer Wert der Achse stimmt nicht . Z.B: Spur hinterachse , Sturz usw... Müsste aber dann auf dem Vermessungsprotokoll zu sehen sein. Wenn die Achse stimmt und der Wagen zieht immer nach rechts beim konstand fahren , liegt es an den Reifen.
      3000 km Sommerurlaub , wo gehts hin ? 8o

      Einfach mal DANKE sagen.

    • Erst nach Bayern, von dort aus nach Österreich und dann wieder Retoure in den Norden mit einem Abstecher in Dänemark. Von dort aus dann wieder Richtung Heimat. Round about 3000Km.